/ Kommunikationsquadrat - Friedemann Schulz von Thun

Wissen:
Das Kommunikationsquadrat (auch bekannt als Vier-Ohren-Modell oder Vier-Seiten-Modell) von Friedemann Schulz von Thun (geb. 1944) ist ein Modell der Kommunikationspsychologie. 

Die vier Seiten einer Nachricht

I. Sachebene/Sachinhalt

-> Der Sprecher vermittelt Daten, Fakten oder Sachverhalte

-> Man will über etwas informieren

 

-> Der Empfänger prüft mit dem 'Sach-Ohr' die Nachricht/ Äußerung auf Glaubwürdigkeit (wahr/unwahr) und Relevanz 

 

II. Selbstkundgabe

-> Was der Sprecher von sich bewusst/beabsichtigt und unbewusst/ungewollt zu Erkennen gibt

 

-> Der Empfänger nimmt mit dem 'Selbstkundgabe-Ohr' wahr, was der Sprecher über sich zu erkennen gab

 

III. Beziehungsebene

-> Wie das Verhältnis zwischen dem Sprecher und Empfänger ist

-> Der Sprecher kann dies mit Körpersprache, Tonfall, ... deutlich machen

 

-> Der Empfänger nimmt mit 'Beziehungs-Ohr' dies wahr und kann sich akzeptiert/ herabgewürdigt oder ... fühlen.

 

IV. Apell

-> Der Sprecher vermittelt, was er beim Empfänger erreichen will

-> Man will etwas bewirken

 

-> Der Empfänger nimmt das mit dem 'Apell-Ohr' wahr und stellt sich die Frage, was er denken/machen/fühlen soll.